Volles Haus und stehende Ovationen

Ein volles Haus – ein tolles Programm - und in den Pausen und nach dem Konzert gute Verpflegung: das sind die Zutaten zum erfolgreichen Jahreskonzert 2009 am 21. November!

Vorsitzender Stefan Eiden freute sich über die gute Besucherresonanz und konnte pünktlich um 20:00 Uhr die Gäste begrüßen. Zum 15. Mal hieß es dann: „Taktstock frei für Gerhard Piroth“ – seit 1995 leitet er die Stadtkapelle und dirigierte heute sein 15. Jahreskonzert.

In zweieinhalb Stunden lieferten die 60 Musiker ein Feuerwerk der symphonischen und modernen Blasmusik ab. Das Programm war ein bunter Querschnitt durch die Möglichkeiten eines Blasorchesters – von den Musikern virtuos dargeboten und vom Publikum begeistert aufgenommen. Die Solisten Regina Molitor und Hermann-Josef Nickels im Trompetensolo "Die Perlen" sowie Seppi Schneider auf dem Baritonsaxophon beim Big-Horn-Blues begeisterten das Publikum im Saal und ihre Musikkollegen auf der Bühne. 

Überraschungsgast Michael Jackson – alias Björn Volz- zeigte beim Stück „Thriller“, dass ein Blasorchester auch aktuelle Pophits darbieten und eine Halle zum Toben bringen kann. „Das Auge hört mit“ – dieser abgewandelte Spruch gilt auch für Konzertmusik. Insbesondere die mit ein wenig optischen Reizen aufgepeppten Darbietungen kamen beim Publikum besonders gut an.

Nach zwei Zugaben war es dann geschafft: die Musiker der Stadtkapelle konnten endlich nach toller Musik und begeistertem Applaus den Erfolg ihres Konzertes 2009 genießen.

 

Dank für 15 Jahreskonzerte der Stadtkapelle

 

 

Seit 1995 läuft nichts ohne ihn: Gerhard Piroth leitet seit nunmehr 15 Jahren die Stadtkapelle und hat folgerichtig 15 Jahreskonzerte einstudiert und dirigiert. Zum Dank überreicht ihm Vorsitzender Stefan Eiden das neue Foto der Stadtkapelle Hermeskeil. An dieser Stelle noch einmal ein Glückwunsch der gesamten Stadtkapelle zu diesem kleinen Jubiläum.

  

      

Bilder vom Konzert

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - daher haben wir ein paar Fotos unseres Haus- und Hofphotografen Wilfried Böttger eingestellt. Viel Spaß beim Betrachten!

Und die Zeitungsartikel aus dem "Trierischen Volksfreund" und "Rund um Hermeskeil" finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

Der Saal füllt sich - das gefällt den Posaunisten...
Fachgespräche der Ehrengäste: Kreismusikverbandsvorsitzender und Landrat Günther Schartz, Vorsitzender der Musikgruppe Hochwald, Erwin Berens und Stadtbürgermeister Udo Moser. Rechts der ehemalige Vorsitzende der Stadtkapelle, Karl-Heinz Dahlke mit Ehefrau

Die Solisten

Links Hermann-Josef Nickels und Regina Molitor, rechts Seppi Schneider
Manuel Mergens, Henning Lorang und Leo Ries

Unser Überraschungsgast

Michael Jackson alias Björn Volz - tolle Tanzummer und einen herzlichen Glückwunsch!

Bilder, Bilder, Bilder... einfach zum Genießen!

Schöne Bilder zur schönen Musik!

   

   

Und jetzt - ein Rückblick!!!

  Die Vorbereitung des Jahreskonzertes 2009

  

Schon eine Tradition: das Konzertplakat der Stadtkapelle gehört im November zum Stadtbild Hermeskeils.

     

Endlich ist es wieder soweit: unsere Vorbereitungen für das Jahreskonzert 2009 laufen auf Hochtouren. Am 21. November 2009 um 20:00 Uhr wollen wir unser neues Programm vor einem großen Publikum präsentieren.

Die Hochwaldhalle ist ja schon seit mehreren Jahren unsere "Gute Stube", das Jahreskonzert inzwischen eine Traditionsveranstaltung in Hermeskeil. Wir bieten eine bewährte Mischung: Freunde symphonischer Blasmusik kommen hier genauso auf ihre Kosten wie die Anhänger der leichten Muse, der Volksmusik, von Operette, Musical und Swing.

Na, Interesse am Konzert 2009? Der Besuch lohnt sich. Und verhungern und verdursten muss auch niemand. Wer Veranstaltungen der Stadtkapelle besucht weiß, dass für Speis und Trank immer gut gesorgt ist.

Die Karten im Vorverkauf kosten 6 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Jugendliche. An der Abendkasse wird ein Zuschlag von 1 Euro erhoben.

 

 

 

 

Mit Verstärkung in die Konzertphase

Felix Lorang, Rufani Arend, Anna Hessek, Judith Piroth. Alexander Becker, Stephanie Klos Es fehlt: Kristina Malburg

Unsere Debutanten im Jahreskonzert

Sieben Musiker aus der Jugendkapelle werden dieses Jahr zum ersten Mal bei unserem Jahreskonzert am 21. November mitspielen.

Den alljährlichen Start zur Konzertphase bildet das Probenwochenende der Stadtkapelle im September. In Register- und Gesamtproben wurde fleißig geprobt und die neuen Musiker erhielten einen ersten Eindruck von den Stücken, die am Konzert gespielt werden. Das Klarinettenregister erhält in diesem Jahr einen starken Zuwachs von sechs Musikern und die Trompeten werden tatkräftig von Judith Piroth unterstützt.

Die Probenarbeit wird in den zwei Monaten vor dem Konzert intensiviert und das Einzelüben eines jeden Musikers ist gefragt. Denn auch in diesem Jahr möchte das Orchester sein Publikum wieder begeistern. Das Konzert findet am 21. November in der Hochwaldhalle in Hermeskeil statt.

 

 

Solisten im Konzert 2009

2 Männer und eine Frau mit zusammen 27 Jahren Musikausbildung – das sind unsere Solisten im Konzert 2009.

Regina Molitor und Hermann-Josef Nickels auf der Trompete sowie Sebastian Schneider auf dem Baritonsaxophon werden in diesem Jahr vor der Kapelle auf der Bühne stehen und zwei typische Solostücke darbieten.

Regina Molitor ist nicht nur die Solistin mit der umfangreichsten Musikausbildung, sondern kann auch auf eine sehr erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme zurückblicken. 12 Jahre Unterricht bei Gerhard Piroth führten zu zwei Teilnahmen bei „Jugend musiziert“ mit jeweils guten zweiten Plätzen. Die Rechtsanwaltsfachangestellte sieht trotz der Erfolge noch weiteres musikalisches Potential bei sich: seit kurzem erteilt unser Vereins-Alleskönner Leo Ries ihr Klavierunterricht, hat sie in dieser Disziplin allerdings noch nicht bis zur solistischen Reife geführt.  Als Trompeterin spielt sie in der Bigband der Kreismusikschule Trier-Saarburg und in ihrem Heimatverein MV Geisfeld. Im Vorstand der Stadtkapelle sorgt sie als stellvertretende Kassiererin dafür, das das Vereinsvermögen nicht sinnlos vergeudet wird.

Hermann-Josef Nickels setzt alte Familientraditionen fort: beruflich bewegt sich der 38jährige Sägewerksmeister als Betriebsleiter eines holzverarbeitenden Betriebes in den Fußstapfen seiner Eltern und Großeltern und die Stadtkapelle kann sich seit Generationen auf die Unterstützung der Familie Nickels verlassen. Nach 9 Jahren Unterricht bei Gerhard Piroth ist der bekennende James-Bond-Fan als 1. Trompeter eine feste Größe im Blechregister der Kapelle. Vom Holzhandel und Trompetenspiel erholt sich der verheiratete Vater eines Sohnes bei der Familie, beim Skilaufen und bei den Hits von Robbie Williams.

Den Durchblick hat Sebastian Schneider schon von Berufs wegen: der 24 Jahre alte bekennende Karnevalist und Actionfilm-Fan hat als Optikermeister stets die richtige Dioptrienzahl griffbereit. Nach 6 Jahren Unterricht bei Stefan Barth spielt er in der Stadtkapelle das Tenor- und das Baritonsaxophon. Andere Musikgruppen kann er aus beruflichen Gründen leider nicht mehr unterstützen. Von eingehenden Beratungsgesprächen im Brillengeschäft und anstrengenden Musikproben erholt sich „Seppi“ bei seinem Hobby Aquaristik und liest auch gerne mal ein spannendes Buch.

 

 

 

   

Stadtkapelle Hermeskeil | info(@)stadtkapelle-hermeskeil.de  | Öffnet externen Link in neuem Fenster

Stadtkapelle | Jugendkapelle | THW-Orchester